Team

Regionaler Jugendbeauftragter
Eric Sevieri
Telefon 079 941 34 41
eric.sevieri(at)mojuga.ch

Jugendarbeiterin
Dora Belsö
079 941 34 30
dora.belsoe(at)mojuga.ch

 

Aktuelle Elternratgeber

Cannabis

E-Zigaretten

Konsum

Sexualität

Digitale Medien

Stress und Überforderung

Selbstverletzungen und Suizid

Mobbing

Alkohol

Radikalisierung

 

Handlungsfelder

Trotz der ausserordentlichen Entwicklungen rund um den Coronavirus COVID-19 und eingeschränkten Betriebsmöglichkeiten nutzen wir alle Möglichkeiten, für die Jugendlichen der Gemeinde da zu sein.

Die Jugendarbeit ist Aufsuchend unterwegs und sie hat feste telefonische Kontaktzeiten eingerichtet. Aktuelle Details erhalten sie auf dieser Übersicht.
 

Aufsuchende Jugendarbeit
Dora ist regelmässig in der Gemeinde unterwegs,
zu Fuss oder mit dem Velo. Sie ist gut erkennbar
an Ihrer roten Arbeitskleidung und freut sich
auf Kontakte und Gespräche mit Kindern,
Jugendlichen und interessierten Erwachsenen.
Treffpunkte Jugendlicher:
Dorfzentrum, Gemeindehaus-Parkplatz, Villa Rosa, Volg, Areal Bolet, Waldplätze

Projekte und Aktionen
Jugendraum
Dora öffnet an einigen Mittwochnachmittagen die Villa Rosa und bietet darin ein offenes Freizeitangebot an, zum Beispiel Spielnachmittage, Buttons herstellen oder Töggeliturniere.

Villa Rosa mitgestalten
Im Oktober und November halfen wir dem Team Villa Rosa, den Jugendraum mit Jugendlichen auszumisten und gründlich zu reinigen. Im Frühling dürfen Jugendliche Wände bemalen und die Einrichtung mitgestalten. Für die Einrichtung stiftete die MOJUGA einen Töggelikasten.

Offene Halle
Am Samstag 14. Dezember öffneten wir die Turnhalle Bolet, damit Kinder und Jugendliche ohne Leistungsdruck und unbeschwert spielen und sich bewegen oder einfach zusammen abhängen können. Über 25 Kinder und Jugendliche nutzten das Angebot.

Flyer

Ideen für weitere Anlässe sind in der Steuergruppe besprochen. Vor einer Umsetzung möchten wir erst die Kinder und Jugendlichen kennen lernen und von ihnen selbst hören, welche Wünsche sie haben.

 

 

Zielgruppe und Arbeitsweise

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 10 bis ca. 18 Jahren. Insbesondere beim Aufbau der Kinder- und Jugendarbeit fokussieren wir nach Absprache mit der Gemeinde auf die Jüngeren in der Zielgruppe.
Alle unsere Angebote beruhen darauf, dass sie freiwillig genutzt werden können. Wir arbeiten immer darauf hin, dass Kinder und Jugendliche Aktivitäten initiieren oder mitgestalten können.

 

Auftrag und Vernetzung

Die MOJUGA leistet die Offene Kinder und Jugendarbeit im Auftrag der Gemeinde. Der Leistungsauftrag wird direkt von der Bevölkerung von Aeugst am Albis via den politischen Instanzen getragen. Damit legitimiert sich die Tätigkeit durch die steuerzahlende Gesamtbevölkerung.
Die Steuergruppe trifft sich zirka viermal jährlich.
Sie besteht aus Gisèle Stoller (Gemeinderätin), Nicole Beck (Sozialbehörde), Sibylle Ziltener (Elternrat), Sara Scholer (Schulpflege) und Vertreterinnen und Vertretern der MOJUGA. 
Die Jugendarbeit pflegt für eine breit abgestützte offene Kinder- und Jugendförderung die Zusammenarbeit mit allen anderen Bereichen der Gemeinwesenarbeit wie der Verwaltung, der Schule, der Anwohnerinnen und Anwohner, den politischen Behörden, den Vereinen, dem Sicherheitsdienst und der Polizei.